Kategorien
Finanzmarkt

Fintel bestätigt Naked Shorts

Bei dem Versuch die Ungereimtheiten bei der Darstellung von Daten aus der Welt zu schaffen, bestätigt Fintel per Twitter die Existenz von Naked Shorts.

https://twitter.com/fintel_io/status/1476310523289374723

Update

Am nächsten Tag war alles wieder gut bei TD Ameritrade, E*TRADE und Royal Bank of Canada. Sie hatten entweder einen Fehler oder haben ihre Zahlen korrigiert damit sie mit den von Fintel gemeldeten 18,84% Short Float passen.

#NakedShorts

Legen wir los!

Ein paar Anmerkungen zum heutigen Fiasko mit dem $AMC-Shortfloat: Zunächst einmal haben wir nie einen Shortfloat von 40 % gemeldet. Wir haben den ganzen Tag über 18,84% gemeldet. Es kursiert ein Screenshot, der 40 % anzeigt, aber das ist eine mit Photoshop bearbeitete Fälschung. 1/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476310523289374723

Fintel hat demnach nie einen Shortfloat von 40% gemeldet und der Screenshot war Fake.


Der Short Float ist das Short Interest geteilt durch den Float. Es gibt zwei Zahlen. Bei den Leerverkäufen handelt es sich in der Regel um „börsengemeldete Leerverkäufe“, die zweimal monatlich von den Börsen gemeldet werden (NYSE für $AMC) und „offiziell“ sind. Er wird nicht selbst gemeldet. 2/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476312242782044162

Short Float = Short Interest / Float


Der Nenner ist der „Float„, d. h. die nicht handelbaren Aktien (d. h. die Aktien, die von Insidern oder strategischen Partnern gehalten werden). Dies ist keine offizielle Zahl – sie ist subjektiv, und die Analysten der verschiedenen Anbieter werden leichte Abweichungen einführen. 3/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476312859474685953

Der Float, also die nicht handelbaren Aktien, sind subjektiv zu betrachten

(Spoiler: Der Float kann nicht höher sein als die Anzahl der ausstehenden Aktien)


Wenn Sie geringfügige Schwankungen des Short Floats von Anbieter zu Anbieter sehen, liegt das an leicht unterschiedlichen Werten für den Float, die von verschiedenen Datenanbietern berechnet und bereitgestellt werden. 4/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476313101821640705

Geringfügige Schwankungen des Short Floats sind völlig normal


Abweichungen können auch durch Verzögerungen bei der Berichterstattung verursacht werden. Wenn zum Beispiel ein CEO Aktien verkauft, sollte sich der Float sofort ändern, aber manche Anbieter aktualisieren einmal im Jahr, manche einmal im Quartal, manche einmal im Monat und manche sofort. 5/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476337387198320643

Die Daten werden von den Anbietern nicht routinemäßig aktualisiert


Nochmal: es geht es um den Float. Das tatsächliche, von der Börse gemeldete raw Short Interest, der den Zähler in der Gleichung für den Leerverkaufsanteil bildet und in Aktien angegeben wird, unterscheidet sich nur selten, da er aus einer einzigen Quelle stammt, nicht subjektiv ist und „offiziell“ ist. 6/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476337949427961859

Das Short Interest (SI) ist offiziell und somit objektiv zu betrachten


…ich spule mal vor, den Rest kannst Du Dir auf Twitter ansehen, wenn er noch da ist…


Lassen Sie uns über nackte Leerverkäufe sprechen. Noch einmal zur Erinnerung: Bei einem nicht ungedeckten Leerverkauf leihe ich mir Aktien und verkaufe sie dann sofort mit der Absicht, sie in der Zukunft zurückzukaufen, wenn der Kurs fällt. Dazu müssen sich die zu leihenden Aktien in der Nähe befinden. 13/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476372750356738049

Ja, lassen sie uns über Naked Shorts / Nackte Leerverkäufe sprechen!

#NakedShorts


Ein nackter Leerverkauf liegt vor, wenn sich jemand Aktien leiht, aber die Aktien nie gefunden werden. Dies ist die Quelle der „synthetischen“ Aktien, über die man spricht. Die Sache ist die, dass diese Short-Position immer noch in den Büchern als Short-Position geführt wird. 14/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476373225936277509

Ein nackter Leerverkauf (Spoiler: den es ja eigentlich gar nicht geben darf) liegt vor, wenn sich jemand Aktien leiht, aber die Aktien nie gefunden werden.

#NakedShorts

#NakedShorts


Der Makler verbucht die Position dennoch als Short-Position, auch wenn die Aktien nicht gefunden werden. Das bedeutet, dass die Short-Position am Abrechnungstag genauso gezählt wird wie jede andere Short-Position. Ungedeckte Leerverkäufe werden also in den offiziellen börslich gemeldeten Leerverkaufsanteil einbezogen. 15/

https://twitter.com/fintel_io/status/1476373577494499330

…ach so, na dann ist ja alles gut!

#NakedShorts

#NakedShorts

#NakedShorts

MOMENT !

NOCHMAL BITTE !!

Ungedeckte Leerverkäufe werden also in den offiziellen börslich gemeldeten Leerverkaufsanteil einbezogen

Was ist Naked Shorting?

Was sind Nackte Leerverkäufe?

Nacktes Leerverkaufen (Naked Shorts) ist die illegale Praxis des Leerverkaufs von Aktien, deren Existenz nicht bestätigt wurde.

Normalerweise müssen Händler eine Aktie leihen oder feststellen, dass sie geliehen werden kann, bevor sie sie leer verkaufen. Nacktes Leerverkaufen bezieht sich also auf einen Leerverkaufsdruck auf eine Aktie, der größer sein kann als die handelbaren Aktien auf dem Markt.

https://www.investopedia.com/terms/n/nakedshorting.asp

!!! UNGEDECKTE LEERVERKÄUFE SIND VERBOTEN !!!

#NakedShorts

#NakedShorts

#NakedShorts

#NakedShorts

Denken Sie daran, dass Market Maker im Namen der Liquidität Naked Short gehen dürfen, solange sie „beabsichtigen“, die Aktien letztendlich zu platzieren.

Kickin´the can down the road…

Eine Antwort auf „Fintel bestätigt Naked Shorts“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.