Naked Shorts

Bei ungedeckten Leerverkäufen, auch Naked Short Sale genannt, werden Wertpapiere nicht im Vorfeld geliehen. Der Leerverkäufer muss sie zum Ende des Erfüllungszeitraums über die Börse oder den außerbörslichen Handel erwerben.

Neben dem Kursrisiko besteht hier auch die Gefahr des Lieferrisikos.

Denn wenn der Leerverkäufer die Aktien zum Zeitpunkt der Erfüllung nicht bekommt, etwa weil nicht genug Wertpapiere gehandelt werden oder der Handel gar ausgesetzt ist, kann er seiner Pflicht zur Lieferung der Wertpapiere nicht nachkommen.

Aus diesem Grund sind ungedeckte Leerverkäufe in Deutschland nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.